Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Milow

 02.07.1889 – Die Gründung einer tollen Truppe                                            

Verhandelt, Milow den 2 ten Juli 1889 abends 8 Uhr.

Der Vorsitzende der Commission zur Begründung einer freiwilligen Feuerwehr zu Milow, hielt unter heutigem Datum eine Versammlung im W. Bleib´chem Lokale hier selbst ab. Herr Ziegeleibesitzer H. Tost welcher von obiger Commission als Vorsitzender gewählt,  erläutert in kurzen sachgemäßen Worten die Zwecke und Ziele eine    freiwilligen Feuerwehr und ersuchte durch Unterziehung eines dies bezüglichen Reverse wer Mitglied sich zu kennzeichnen. Folgende Herren unterzeichneten als bald das Revers.

H. Thost, O. Paproth, P. Schmidt, W. Höffner, R. Peters, F. Graßhoff, G. Jagdhuhn, G. Schulze, C. Lange, C. Rusicke, O. Mewes, A. Löbert, A. Löbert jun, W. Grothe, A. Pritzkow, C. Lage, A. Borg, O. Eggert, J. Schadenbrodt, C. Mehlhase, F. Mehlhase, F. Allrich, G. Traatz,  G. Rösicke und W. Wittstock.

Da somit die Wehr auf Stärke von 25 Mann gestellt wurde, und Aus- sicht vorhanden war, noch mehr Mitglieder heran ziehen zu können, wurde beschlossen dem königlichem Amtsvorsteher Herrn Koch hier selbst eine Abschrift des Reverse sowie Namenverzeichnis  der Mit- glieder zu übermitteln und ihm zu gleich anzuzeigen , das unter  heutigem Datum sich eine freiwillige Feuerwehr hier selbst gebildet  habe und um weitere Maßregeln höflichste zu ersuchen. Es wurde als Oberführer Herr Ziegeleibesitzer Thost als dessen Stellvertreter Herr Kaufmann Paproth, als Schriftführer und Kassierer Herr Kaufmann P.Schmidt, als Zugführer des Steigerzuges Herr Maurermeister Höfen, als dessen Stellvertreter Herr Dachdeckermeister G. Jagdhuhn, als Zugführer des Spitzenzuges Herr Buchbindermeister R. Peters als  dessen Stellvertreter Herr Klempnermeister F. Graßhoff gewählt. Sämtliche Herren namens die Wahl dankend an. Als Eintrittsgeld wurden Mark 2,00 festgesetzt, an Beitrag einstweilen, bis auf andere Bestimmung Mark 0,50 monatlich. Da somit die Tagesordnung er- ledigt, trat Schluß desselben um 10 Uhr abends ein.

(Abschrift des Orginalprotokolls)

 

 

img091

Gründungsurkunde von 1889

O. Paproth Oberführer der FFW Milow ab 07.Oct1890

O. Paproth
Oberführer der FFW Milow ab 07.Oct1890

Interessantes aus dem letztem Jahrhundert

Gründung der Feuerwehr Milow
31.05.1889

Die Gründung der
Freiwilligen Feuerwehr Milow

.

1890

 

Feuerwehr Milow History

.

Die erste Handdruckspritze
trifft in Milow ein

30.09.1890

An den königlichen Landrat wurde eine Beschwerde eingereicht weil der Oberamtmann Koch vom Gut Milow die Herausgabe seiner Pferde für die Spritze verweigerte, obwohl er laut Vertrag dazu verpflichtet war. Dadurch hatte die FF Milow Schwierigkeiten zu einem Brand nach Schlagenthin zu kommen.

.

März 1892

Milow verfügt jetzt über
3 Feuermeldestellen

Feuerwehr Milow History
1896

Im Juli/ August 1896
wird in Milow
ein Schlauchturm
errichtet

Febr 1909

ein 700l Wasserwagen wird gekauft

Nov 1911

Für den schnellen Einsatz bei einem Großbrand in Rathenow erhält die FFW Milow eine Prämie von 50,- Mark. Dafür konnten 50m Schlauch gekauft werden

Jan 1923

Zwei Gasmasken werden gekauft

Mai 1923

Die Gemeidevertretung beschließt folgende Mittel zu bewilligen:
– ca 200,- Mark für Pumpe und Wasserwagen
– ca 300,- Mark für Schlauchturmreperatur
– ca 200,- Mark Jahreszuschuss
– ca 200,- Mark für 1 Geräteschrank

Apr 1931

Ein Beschluss wurde erlassen nach dem jeder Einwohner passives Mitglied der FFW werden durfte

Feuerwehr Milow History
1932

Gruppenfoto der damaligen
Freiwilligen Feuerwehr

Feuerwehr Milow History
1934

DIe Technik der Feuerwehr
aus dem Jahr 1934

Die Helden 2014

Milower Feuerwehr 2014

Nachstellung des Gründungsfotos, anlässlich des 125 jährigen Jubiläum im Mai 2014